16. Oktober 2007

Ein bißchen Kindheit in Berlin

trotzdem ich ja schon seit 35 jahren im nördlichsten zipfel von nrw wohne, bin ich ja irgendwie immernoch ein bißchen eine "berliner pflanze"! schließlich habe ich ja immerhin die ersten (prägenden) 6 jahre meines lebens dort verbracht.

Im Kinderwagen - Buggy

frühe kindheit in berlin das bedeutet für mich: berliner zoo, steglitz, der steglitzer kreisel im rohbau, mit der baustelle direkt nebenan, sommerwochen im gartenhäuschen meiner großeltern in der gartenkolonie schweizerland, lichterfelde, spielen mit meiner großen schwester andrea, dreirad fahrern, fahrrad fahren lernen, s-bahn und u-bahn fahren, meine freundin anne in kreuzberg besuchen, viele verschiedene babysitter, da beide eltern arbeiteten und es keine kindergartenplätze gab, mandeloperation, meine erste (stoff)puppe "lumpi" verloren, roter annorak mit roter lieblings-bommelmütze, sesamstraße auf englisch (cookies das heißt kekse ;) ), die wuschelmähne das erste mal so richtig kurz geschnitten, sandmännchen, danone joghurt, spielen mit meiner kleinen nachbarin und freundin claudia, baden im schlachtensee...

Dreckspatz - Grubby Urchin

ja, ich vermisse "mein berlin" immer noch!!!

lg, eure nicola

mehr zum thema berlin: hauptstadtblog

Kommentare:

  1. Na, herzlich willkommen in der Bloggerwelt! Das sieht doch schon ganz gut aus! Da bin ich dann doch mal gespannt, wie sich dein Blog entwickelt. Deine flickr-Bilder hab ich dann und wann schon noch besucht. Ist doch schön, vermisst zu werden ;)

    Ja, es geht uns so einigermaßen. Unsere Jüngste wächst und gedeiht und ist schon ein ganz guter Wonneproppen. Der Junior übt sich im trotzen und das kann er schon sehr gut! Unsere Große genießt gerade ihre Ferien, wärend die Zweite es gaaaanz gemein findet, daß sie in den Kindergarten muß. Mein Männe macht Mitarbeiterschulung mit neun Jugendlichen zwischen 15 und 22 Jahren und ganz gut zu tun. Unsere Kinder genießen natürlich ihre neuen "Freunde" im Haus und versuchen jede Minute mit unten zu sein. Und ich versuche die Balance zwischen alle dem zu sein und schaff das manchmal mehr schlecht als recht. Nur Zeit für mich, die bleibt oft kaum übrig. Aber hier und da knapps ich mir ne Minute für meine Bilder und div. Blogs ab. Und vielleicht komm ich auch bald mal wieder zum Schreiben.
    Liebe Grüße nach OWL!

    AntwortenLöschen
  2. ...danke für´s herzliche willkommen!! ja, wie sich mein blog so entwickelt finde ich auch echt spannend - ich weiß noch so garnicht in welche richtung es gehen soll, warscheinlich wird er so wie mein leben:"ein kunterbunter mix" ;) leider kann ich bisher nur bilder von flickr mit html-link einstellen, alles andere klappt "dank" alter browser eben nicht, da muß eben erst ein neuer apple her...

    schön, dass es euch wenigstens so einigermaßen geht!! mit 4 kindern, das ist einfach wahnsinnig anstrengend und zeitintensiv. aber ich lese, du versuchst das gleichgewicht zu halten, ich wünsche dir das es immer gut klappt!! ich erinnere mich gut an diese kleinkindzeiten, mit trotz, etc.pp. und ich fand meine 3 schon manchmal superanstrengend, ich kann mir nur annähernd vorstellen, wie es mit 4 kiddies gewesen wäre?! wobei irgendwie sind sie auch immernoch anstrengend, aber inzwischen anders ;) mara zieht nächstes wochenende aus. dieses wochenende werden wir dann fleißig in hannover renovieren. die jüngste wir immer erwachsener und pubertärer... das leben ist eben eine abenteuer!! glg, nicola

    AntwortenLöschen