15. Januar 2008

Rudi Ratz zu Besuch bei Püppilottchen

ich übergebe an dieser stelle das wort an rudi:

„nach meinem besuch bei cornelia, mabel & mogli, kam ich nach einer erneuten reise in meinem kleinen „gelben wohnwagen“ (ohne fenster!), wohlbehalten im hause „püppilottchen“ an.“

Rudi Ratz

„als erstes überbrachte ich die „bestechungsgeschenke“ - halt nein, die gastgeschenke! mabel hatte mir für nicola einen wundersamen kristal eingepackt, der angeblich magische kräfte hat. nicola hat sich sehr gefreut!“

Rudi Ratz came for a visit

„da nicola im laden zu tun hatte, habe ich mich erstmal mit den käthe-kruse-stämmigen bewohnern ihres wohnzimmers bekannt gemacht. die ersten beiden die ich traf waren herwig & gisela, die erstaunt meinem reisebericht lauschten. gisela ist eine ganz kesse und wenn dieser herwig nicht dabeigewesen wäre, hätte ich sie bestimmt zu einem kleinen date überreden können. (man erzählt sich hier, dass die perücken von h. & g. aus dem zopf von nicola´s mutter gisela gefertigt wurden, man nennt solche puppen bei käthe kruse: eigenhaarpuppen... menschen machen eigenartige dinge!)“

Rudi Ratz

„dann stellten mich die beiden der restlichen puppenbande vor, die alle zusammen in einer großen wg, ähm - ne, vitrine wohnen. die däumlinchen-mädels louise & gretchen hatten dann nichts besseres zutun als mich auf so einer albernen gans reiten zu lassen! dabei wollte ich doch hier die puppen tanzen lassen. louise erzählte mir später, dass sie schon seit 28 jahren bei nicola wohnt, das sie ihre erste, langersehnte käthe kruse puppe war und das mit ihr noch gaaanz viel gespielt wurde.“

Rudi Ratz playing

„dann kletterte ich eine etage tiefer, wo ich auf die däumlinchen-babies traf. hier wurde ich erstmal mißtrauisch beäugt - nein, sowas wie mich hatten die wirklich noch nicht gesehen! nachdem wir eine weile mit bauklötzchen gespielt hatten, war aber das eis gebrochen & ich mußte mein versprechen geben, dass ich bald wiederkomme... (wenn die wüßten, ich bin doch kein babysitter! da flirte ich doch lieber noch ein bißchen mit gisela.)“

Rudi Ratz talking to the babies

„nach diesen anstrengungen war ich erstmal total k.o. und durfte ein päuschen bei mohrle im bayrischen puppenbettchen einlegen. dieser kleine kerl konnte von meinen geschichten garnicht genug bekommen und zum schluß habe ich ihm „lalelu“ vorgesungen, damit er endlich ruhe gibt.“

Rudi Ratz taking a rest

„anschließend hatte ich einen bären - ne, rattenhunger und habe mir mit cosima etwas feines gekocht. leider konnte ich sie nicht davon überzeugen, dass sie mal meine wunderbare „fliegenpilz-suppe“ probiert - puppen! nach diesem aufregenden tag habe ich mich dann wieder bei mohrle im bettchen abgelegt und bin garnicht mehr dazu gekommen, nicola beim (auf)ripplen zu helfen! naja, morgen ist auch noch ein tag.“

Rudi Ratz cooking

„ich verbleibe somit euer treuer rudi ratz, der bestimmt bald wieder viel aus dem hause „püppilottchen“ berichten wird. morgen darf ich nämlich nicola im laden helfen!“

Kommentare:

  1. Rudi, Rudi, dachte ich es mir doch: Gisela, Louise, Gretchen, Cosima... wohin soll das noch führen!? Bei Püppilottchens bist Du wirklich der Hahn im Korb, beziehungsweise, die Ratte auf der Gans! Entschuldige, lieber Freund, Du bist uns doch nicht böse, wenn wir darüber ein bißchen geschmunzelt haben?

    Sag mal, dieses "Lalelu" von Dir, gibt es das auch auf CD? Ein paar Bestellungen hätte ich schon:-)

    Hm, Fliegenpilzsuppe, am eigenen Herd zubereitet. Und wie mutig von Dir Dich so unerschrocken auf die Herdplatte zu setzen. Sie hatte hoffentlich gemäßigte Temperaturen? Denke daran, lange Reisen erfordern gutes Sitzfleisch.

    Ach Rudi, ich möchte die Träne in meinem Auge nicht verschweigen, Du fehlst uns und wir freuen uns sehr darüber auch morgen wieder von Dir zu hören. Die liebsten Grüße an Nicola, wir sind glücklich, dass Dir soviel Gastfreundschaft entgegengebracht wird.

    Vergiß uns nicht, Deine Mabel und die anderen.

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Rudi,
    wie (Sohnemann, die Katzen Emma und Molly und ich) haben schon auf ihren ersten Bericht gewartet.
    Schön, dass sie so gut im Hause "Püppilottchen" angekommen sind. Wir haben übrigens einen Wohnwagen MIT Fenstern.
    Vielleicht sollten sie ihre Namen in Rudi Ratzanova ändern, wenn sie schon die Puppen tanzen lassen.
    Ich hoffe, dass das Fliegenpilzsüppchen keine Bauchschmerzen hinterlassen hat.
    Wir sagen nun gute Nacht und freuen uns auf ihren Bericht aus dem Laden.
    Herzliche Grüße
    Doris mit Anhang

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den köstlichen und anschaulichen Bericht!

    LG
    Chris, die vor sich hin schmunzelt.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Rudi,
    wie es scheint,hast du dich schon gut eingelebt im Hause Püppilottchen.
    Eventuell treffen wir uns später im Laden.Falls meine Maus fit genug ist,fahre ich nämlich in die Stadt.
    Ganz liebe Grüße an die Nicola.

    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein süßer kleiner Herzensbrecher! Nicola, paß im Laden gut auf Deine Kundschaft auf!! Dein kleiner Don Juan ist in Flirtlaune.

    Toller Reisebericht!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Wie sehr ich diese Rudi-Ratz-Berichte auf den diversen Blogs liebe!! Der Kerl kommt ja ganz schön rum in der Welt! Man muss ihn einfach liebhaben und es ist sicher ein ganz anderes Wohngefühl, wenn er mal die Bude ein wenig aufmischt! Zu gerne würde ich ihn auch mal bei mir zu Gast haben. Ob er schon sehr ausgebucht ist? Vielleicht kann er ja mal in seinem Reisekalender nachsehen? Ein ehrenvoller Empfang wäre ihm hier am Bodensee sicher... und ein aufregendes Abenteuer auch... man ist hier ja nah an den Bergen - im Alpenvorland...

    Weiterhin viel Spaß und ich hoffe, er bringt den Laden morgen nicht allzu sehr durcheinander. (Der Laden: so was Süüüßes!!

    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  7. Bontschorno lieber Rudi

    Come stai in Püppilottchen land? Hast du alle deine Damen voll im Griff? Ich beneide dich ja schon... soviele schöne Puppen....buah...da bist ja wirklich die Ratte im Korb! Und heute in den wunderschönen Laden....uih..da würde ich mich auch gerne mal rumsehen!

    Du hast ja noch soviel vor... ich glaub du gehst noch das wunderschöne blaue schaf besuchen, dann war noch ein besuch im rosa land angesagt und jetzt hast du eben noch ne neue Einladung an den Bodensee bekommen...du kommst ganz schön rum mein Lieber

    Was meinste? Kommst bei mir in der Schweiz auch mal vorbei? Vom Bodensee bis zu mir, ist es ja gar nicht mehr sooo weit!

    Ich glaub wir zwei Kerle hätte uns doch noch einiges zu erzählen... bei mir gibts keine Käthe Kruse Puppen, aber ich könnte dich mit allen Sasha Puppen bekannt machen die hier hausen...das wäre doch auch mal was...und hach..einen Ausflug in die Berge inkl. Schlittenfahren sollte auch noch drinliegen...und? Kommste?

    Ciao bello geniesse die Zeit :-)

    dein baski

    AntwortenLöschen
  8. Danke fürs Aufnehmen bei flickr, ich hab übrigens auch Zwillinge :-) und viel Spaß noch mit Rudi!
    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  9. rudi, die weltreisenede ratte mit dem dernier cri aus weißem mohair bricht die herzen der schönen gleich reihenweise. RUDI! das war nicht deine mission! aber ich verstehe es ja. so viele schönheiten um dich, da wird doch jede ratte schwach...
    und "lalelu"? von heinz rühmann? "nur der mann im mond hört zu, wenn die ..."oder welches??
    schön!!!
    liebe grüße
    rike

    AntwortenLöschen
  10. Rudi...mal ratlos..mit sooo vielen Frauen.Na allemal schöner,wie im Wohnwagen OHNE Fenster:-)
    Fliegenpilzsuppe..o.k. so rattig scharf,kann man die schon mal mit Käthe und Kruse am Herd vertilgen.
    Liebe Nicola,wenn Du heute wieder im Bademantel auf Deinem ober gemütlichen Stuhl lümmelst,dann stecke den kleinen Rudi doch in deine Bademanteltasche zum träumen:-)
    DAAAnke für diesen süßen Bericht!!
    Allerlei buntig,rattige
    Grüße
    vom Fliegenpilzchen
    (OHNE Suppe:-)) )

    AntwortenLöschen
  11. Es ist eine Freude zu Lesen: Rudi in Püppilottchenhausen. Wundervoll. Zauberhaft. Danke Nicola für Deine Gastfreundschaft.

    Einige weitere herzliche Einladungen wurden bereits ausgesprochen. Die Geschichte um meinen Rudi wird zum spannenden Selbstläufer, wächst und verwebt die Bloggerwelt auf spielerische Weise. Ich freu mich.

    Herzensgruß
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. mensch rudi...dir gehts ja richtig gut bei püppilottchens;)...bin ja schon so gespannt, wie es dir gefallen hat im laden mitzuhelfen!!!erzähl doch mal*neugierigbin*...
    lass es dir noch ganz gut ergehen lieber rudi und grüss mir die püppilottchens!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen